Top-Thema
Die Kunst der Verbindlichkeit

Neue Freunde zu finden war noch nie so leicht wie heute. Die Familie verliert an Bedeutung, das Bedürfnis nach anderen Vertrauten hingegen wächst. Moderne Freundschaften sind deshalb oft besonders innig. Aber manchmal auch ganz schön kompliziert.

mehr
Menschen in Uniform

Nie war der Ruf von Polizisten so gut wie heute. Aber nicht bei allen. Der Alltag der bürgernahen Polizei ist gefährlich und von Angst vor Angriffen durchzogen. Braucht das Land noch mehr und noch bessere Polizisten – oder einfach mehr Respekt?

mehr
Das wichtigste Schulfach im Umbruch

Die hohe Rechenkunst war schon immer abstrakt und frustrierend, Smartphones machen manche Schüler zudem lernfaul. Der Freiburger Lehrer Patrick Bronner nutzt die neue Technik, um die Mathematik spannend zu machen. Damit wurde er “Lehrer des Jahres“. Auch andere Fächer könnten vom digitalen Wandel profitieren.

mehr
Macron, Merkel & Europa

Frankreichs Präsident hat sich ein Herkuleswerk vorgenommen: Er will der Europäischen Union ganz neuen Schwung geben. Berlin schaut bislang nur zu. Keiner wollte im Wahlkampf die Deutschen verschrecken mit Debatten über ihre künftige Rolle. Doch jetzt beginnt die Wiederentdeckung Europas.

mehr
Partnervermittlung für ultra-orthodoxe Juden

Wie findet man den Partner fürs Leben? Keine einfache Sache. Für viele strengreligiöse Juden ist der Weg zur Ehe allerdings klar geregelt: Sie suchen sich Heiratsvermittler und setzen auf einen Charaktercheck bei beiden Ehekandidaten.

mehr
Demenz und Gesellschaft

Seit 100 Jahren glauben wir, dass Abbau und Verschleiß im Gehirn zwangsläufig in die Demenz führen. Ein Irrglaube, sagt der Hirnforscher Gerald Hüther. Wie wir Selbstheilungskräfte aktivieren können und was unser Zusammenleben damit zu tun hat, erklärt der Neurobiologe im Gespräch mit Susanne Iden.

mehr
Vom Zauber der Ernte

Frisches Brot gibt es heutzutage an jeder Ecke. Trotzdem backen es viele wieder selbst. Dahinter steckt eine fast schlichte Sehnsucht: Das, was wir mit eigenen Händen säen, ernten und erzeugen, ist uns näher als jedes fertige Produkt. In einer Welt, die manche längst nicht mehr verstehen, ist das von unschätzbarem Wert.

mehr
Krank durch Bullshit-Jobs

Nicht nur zu viel Arbeit verursacht Stress. Auch wer chronisch unterfordert ist, fühlt sich irgendwann krank. Grund für den Boreout ist nicht allein die Wahl des Jobs – sondern auch das Anspruchsdenken unserer Leistungsgesellschaft.

mehr